Der erste Wurf

 

Alle guten Dinge sind drei

2011 war es endlich soweit. Meine geliebte Alia erwartete ihren ersten Nachwuchs. Im Juni sollten die Katzenbabys auf die Welt kommen. Ich war sehr aufgeregt und bereitete alles für die nahende Geburt vor. Als Mutter von zwei Kindern ist jeder Komfort während einer Niederkunft wertvoll, weshalb ich es meiner Katze so angenehm wie möglich machen wollte.

Zuvor aber feierten mein Mann und ich noch ein ganz anderes Jubiläum – unsere Silberhochzeit. Ich muss gestehen, da wir um den Geburtstermin unsere Liebe hochleben ließen, dass ich sehr oft an meine schwangere Katze dachte und hoffte, dass bei uns Zuhause alles okay sei.

Ausruhen ist nicht

Da wir außerhalb feierten, war ich sehr froh, als wir wieder zu Hause waren. Alia begrüßte mich gleich und war noch genauso rund und schnuckelig, wie ich sie verlassen hatte. Als mein Mann und ich es uns auf der Couch gemütlich gemacht hatten und an unsere schöne Feier dachten, kam meine runde Fellkugel zu mir. Sie schaute mich an und ich verstand sie sofort. Es geht los.

Rückblickend betrachtet kann ich sagen: Es war eine Bilderbuch-Geburt. Alia hat alles so fantastisch gemacht. Nach jedem geborenen Kind hat sie die Fruchtblase aufgebissen, das Kitten abgenabelt und es sauber geschleckt. Innerhalb von zwei Stunden erblickten drei süße Katzenbabys das Licht der Welt.